[Updated am 20.11.2017] Wenn es Euch wie mir geht, dann habt auch Ihr das Gefühl, nie ausgelernt zu haben. Zum Glück gibt es heutzutage dank des Internets unzählige Fortbildungsressourcen, ein großer Teil davon sogar kostenlos. Hier habe ich mal für Euch eine ganze Liste kostenloser Webinare und Online-Kurse aus allen möglichen unterschiedlichen Bereichen zusammengestellt.

Diese Liste stellt nicht den Anspruch vollständig zu sein und wird mit der Zeit sicherlich erweitert. Wenn auch Ihr gute Tipps für kostenlose Webinare habt, dann schreibt sie in die Kommentare oder sendet uns eine Nachricht, damit wir hier möglichst viele Ressourcen sammeln können. Achtung! Die meisten dieser Seiten bieten ausschließlich englischsprachige Videos an. Wenn Ihr also deutschsprachige Ressourcen kennt, teilt uns das bitte mit 🙂

Kostenlose Online-Kurse

Zum Teil finden sich hier Webinare von renommierten Hochschulen wie Yale und Wesleyan, andere Angebote basieren auf einem Open-Source-Gedanken, wieder andere sind reines Content Marketing. Während einige Kurse langfristig angelegt sind und aus mehreren Videos bestehen, gibt es auch Angebote, die in Einzelvideos einen kurzen Überblick verschaffen wollen. Zu einigen Kursen (z.B. bei Future Learn) muss man sich anmelden und kann diesen Kurs nur in einer bestimmten Zeitspanne absolvieren. Viele der Webinare sind aber frei und unbegrenzt zugänglich. Stöbern lohnt sich auf jeden Fall!

Der Überblick: Die OEDb (Open Education Database) ist ein Verzeichnis von über 10.000 kostenlosen Online-Kursen und Video-Ressourcen. Viele davon finden sich auch in dieser Liste wieder. Eine weitere tolle Ressource ist FindLectures, eine kuratierte Suchmaschine für Online-Vorträge.

  • Coursera (Coursera bietet über 1.000 Online-Kurse von hochkarätigen Universitäten. Der Clou: jeder kann sich alle Videos kostenlos ansehen. Auf Wunsch kann man aber auch Hausarbeiten einreichen und Zertifikate erarbeiten. Diese Option kostet Geld.)
  • Iversity (Achtung! Iversity bietet auch Kurse auf Deutsch an, zum Beispiel Vorlesungen der Uni Osnabrück.)
  • Academic Earth (Bietet, wie Coursera, kostenlose Online-Kurse aus unterschiedlichsten Disziplinen. Besonders schön sind auch die „Video Electives“, wie zum Beispiel die „Too Long, Didn’t Read“-Zusammenfassungen und Kurzinterpretationen von Büchern wie „Fahrenheit 451“.)
  •  The Open University (Die Open University ist eine Britische Seite, deren Kurse eigentlich Geld kosten. Einige spannende Seminare werden aber auch kostenlos angeboten.)
  • Future Learn (Kurse aus sehr unterschiedlichen Bereichen, zum Beispiel auch Visual Arts.)
  • Open2Study (Die Webseite der Open Universities of Australia. Bietet aber zum Teil auch Online-Kurse umsonst an. Die Übersicht über alle kostenlosen Kurse findet Ihr unter dem Link.)
  • CrashCourse (Hierbei handelt es sich nicht wirklich um beruflich relevante Webinare, aber dies ist mein Lieblings-YouTube-Kanal. Autor John Green und sein Bruder Hank erstellen ca. 10 Minuten lange Videos aus allen möglichen Bereichen, von Biologie über Literatur bis zu Geschichte. Schnell erzählt und mit Comics erläutert bekommt man so einen schnellen Überblick über alles, was man sich in der Schule nie merken konnte.)
  • Canvas (Dieser Anbieter von kostenlosen Onlinekursen verschiedener Universitäten hat einen eigenen „Girls in STEM“-Bereich <3)
  • Udemy (Bietet eigentlich Online-Kurse gegen Geld, einige sind aber auch kostenlos.)
  • Alison

Kostenlose Kurse von Ivy League Unis

Einige der US-amerikanischen Eliteschulen stellen kostenlose Webinare für alle Internetnutzer zur Verfügung. So kommt Ihr also ganz umsonst vom heimischen Wohnzimmer aus in den Genuss einiger der hochkarätigen Vorlesungen:

  • edX Sammlung vieler kostenloser Online-Kurse von Elite-Universitäten wie Harvard, MIT, Berkeley, Sorbonne und viele andere
  • Harvard
  • Yale
  • MIT
  • Stanford

Kuratierte Webinare

Ein paar schöne Listen mit besonders sehenswerten Webinaren aus all den genannten Ressourcen:

Business-Kurse

Schreiben

Online-Marketing & Social Media

Webdesign & Coding

  • Codecademy (Wer lernen will, wie man selbst eine Website oder ein Tool programmiert, der darf sich die großartigen Ressourcen der Codecademy nicht entgehen lassen. In aufeinander aufbauenden Sessions kann man vom simplen html-Coding bis zu komplizierten Ruby on Rails Anwendungen alles lernen. Hier kann jede/r – egal ob blutiger Anfänger, oder bereits Vollprofi – noch was lernen. Für jede/n mit Coding-Ambitionen wärmstens empfohlen!)
  • Webvanta (Viele Webinare zu Webvanta-Anwendungen aber auch zu Webdesign-Fragen im Allgemeinen)
  • Ruby on Rails
  • Building Mobile Apps

Kostenlose Online-Kurse für besseres Arbeiten

Unterstützenswerte Angebote

Die Kiron University ist ein junges Social Startup mit Hauptsitz in Berlin. In Kooperation mit vielen der hier genannten Online-Angebote ermöglicht Kiron es Flüchlingen weltweit, einen Hochschulabschluss zu bekommen. Wer seine Heimat verlassen und seine Ausbildung unterbrechen musste, der kann seine Ausbildung hier mit anerkannten Online-Kursen fortsetzen. Ein unterstützenswertes Projekt, wie wir finden.

© Beitragsbild: Jeshu John | DesignersPics

3 Kommentare
  1. Nora sagt:

    Liebe Sandra,
    vielen Dank für diese tolle, ausführliche Liste! Ein zusätzliches deutschsprachiges Angebot für die Aufnahme auf der Liste: mooin (https://mooin.oncampus.de/). Da die Liste so umfangreich ist, habe ich sie auch gleich mal auf meinem Blog verlinkt 🙂
    Wer sich für den Non-Profit-Bereich interessiert, findet auf meinem Blog auch einige auf diesen Bereich spezialisierte Plattformen, die viele kostenlose Webinare anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Stimme der Verwendung von Cookies zu, wenn Du die Webseite weiter nutzt. Mehr Informationen

Für eine uneingeschränkte Nutzung der FF&-Webseite werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Deine ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhältst Du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Schließen