5 Dinge, die man von #Girlboss Sophia Amoruso lernen kann

Buch "Girlboss" von Sophia Amoruso

Sophia… wer? Ich muss zugeben, dass ich bis vor kurzem gar nicht wusste, wer Sophia Amoruso überhaupt ist, geschweige denn was sie beruflich macht. Wenn es euch genau so geht – grämt Euch deswegen nicht. Nach diesem Artikel werdet Ihr es wissen. 😉

Ich habe vor einigen Monaten zum ersten Mal Sophias Namen gehört, als Sophie von ihr schwärmte und sagte, dass sie diese Frau für sehr inspirierend hält und sich wünscht, Sophia irgendwann mal für ein Interview auf unserem Blog zu gewinnen.

Sophia Amoruso ist die Gründerin von Nasty Gal und die Autorin des Buches #Girlboss*, indem sie davon berichtet, wie sie aus einem ebay-Shop ihr Fashionimperium erschaffen hat.

Wahrnehmung des Buches

Ein Buch an dem sich die Geister scheiden – offenbar liebt oder hasst man es. Auf Amazon ist beispielsweise folgende Bewertungen zu lesen: Das Buch hat „mir aber viel mehr geliefert als erwartet. Die Autorin verpackt darin Lebenserfahrungen und Erkenntnisse, die mich gestärkt und mir eigenen Erfahrungen bewusst gemacht haben. Es ist auch ein Mutmach-Buch für Frauen, die ihren eigenen Weg gehen wollen.“

Die Groschenphilosophin hingegen lässt kaum ein gutes Haar an  Sophia und ihrem Buch. In ihrem Artikel Traue niemandem, der „Ceo & Founder of“ auf sein Erstwerk drucken lässt schreibt Xenia: „Amoruso täuscht junge Frauen, indem sie ihnen vorgaukelt mit ein wenig Selbstdisziplin genauso reich und erfolgreich werden zu können. Noch dazu geht Amoruso – und das ist mein Hauptkritikpunkt – davon aus, dass man erst etwas „geworden“ ist, wenn man zu dem einen Prozent der Menschheit gehört, die einen Porsche spontan mit Bargeld bezahlen.“ 

Das kann ich nicht bestätigen. Ich habe #Girlboss und die Erzählungen darin anders wahr genommen. Nämlich so, wie es Antonia von Amazed schildert: „Das Buch ist perfekt für alle, die selbstständig arbeiten, etwas im Job verändern oder auch eine Idee verwirklichen wollen. Es macht Mut, zeigt nochmal neue Wege auf, und Sophia Amoruso steckt mit ihrer Erfolgsgeschichte an.

Zugegeben, die Art und Weise wie Sophia erzählt ist frech; der Ton rotzig – das ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber am Ende zählt doch, worauf die Autorin abzielt. Nämlich: „Encourage you as a girl to do what and be what you wanna be.”

Wie hat Sophia ihr Ziel erreicht? Neben gutem Stil, spielten wohl vor allem diese 5 Dinge eine wichtige Rolle – von denen ich nicht behaupte, dass Ihr, wenn Ihr sie alle befolgt, genauso erfolgreich werdet wie Sophia, aber sie werden Euch auf dem Weg zum Erfolg bestimmt helfen:

Harte Arbeit.

Als Sophia mit ihrem ebay-Shop startet, arbeitete sie hart und viele Stunden am Tag. Sie war ein Eine-Frau-Unternehmen und machte alles alleine – von der Fotografie ihrer Vintage-Kleidung über die Vermarktung bis hin zum Versand: „I’d grab an item and inspect to make sure it was in good shape. I’d zip zippers, button buttons, and hook hooks, then fold it and slide it into a clear plastic bag that I sealed with a sticker…Then I’d put it in a box and slap a shipping label on (…)”, schreibt sie in ihrem Buch. Das wird Euch nicht anders gehen, wenn ihr mit Eurem Business erfolgreich sein wollt. Viel Arbeit, wenig Schlaf. Erfolg kommt eben in den seltensten Fällen über Nacht.

Die eigenen Ziele stets vor Augen haben.

Sophia hat einen kleinen Trick, um im Alltag ihre Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. So idiotisch wie das klingen mag, aber sie vergibt Passwörter mit denen sie sich selbst immer wieder aufs Neue an ihre persönlichen Ziele oder die ihrer Firma erinnert. „Every time I go to log in anywhere, I’m subtly reminding myself of what I’m working for,“ schreibt sie. „This ensures that when I’m bogged down with day-to-day bureaucracy and details, I don’t lose sight of what I really want.“ Eine tolle Idee wie ich finde. Wem das zu albern ist, der kann sich natürlich auch motivierende Sprüche, die einem dabei helfen sich an seine Ziele tagtäglich zu erreichen, über den eigenen Schreibtisch hängen.

Der Glaube an sich selbst und seine Träume.

“It isn’t about how popular you were in high school or where you went to college (if you did). Rather, success ist about trusting your instincts and following your gut, knowing which rules to follow and which to break”, so Sophia. Ist damit nicht alles gesagt? Gut, lasst mich noch folgendes Statement von Sophia dazu addieren: “Regardless of what your dreams are, if you listen only to those around you, the chances of your dreams coming true are very slim.“ Sie hat Recht. Es werden Euch Leute begegnen, die weder an Euch, noch an Eure Idee glauben. Aber wenn Ihr etwas wirklich wollt, hört nicht auf andere, sondern überwindet die Hindernisse in Eurem Weg und haltet Ausschau nach Möglichkeiten, die Euren Traum Wirklichkeit werden lassen können.

Sich niemals mit anderen vergleichen.

Sophia schreibt in ihrem Buch: „When you think about people, you give them power.“ Im ersten Moment ist diese Aussage vielleicht nicht griffig genug, aber wenn man länger darüber nachdenkt, wird einem der Wahrheitsgehalt bewusst – so ging es mir zumindest. Wann immer Ihr über etwas nachdenkt, steckt Ihr Eure Energie in diese Gedanken. Wenn Ihr aber völlig bei Euch bleibt und Euch auf Euch selbst konzentriert, werdet Ihr feststellen wie viel Kraft Ihr gewinnen könnt. Zumal es auch gar nichts bringt sich mit der Konkurrenz zu messen. Selbst wenn diese scheitert, ist das noch lange keine Garantie dafür, dass Ihr Erfolg habt. Also, könnt Ihr auch Glück und Erfolg wünschen!

Mutig sein.

Über das Mutig sein, habe ich hier und hier bereits ausführlich geschrieben. Ein wichtiges Statement aus Sophias Buch möchte ich an dieser Stelle ergänzen: „Crazy is doing the same thing and expecting different results.“ Diesen Satz hat offenbar Sophias Vater zu ihr gesagt. Er stimmt. Immer wieder dasselbe zu tun, Tag für Tag, wird nicht dazu führen, dass man etwas Neues dazu lernt oder erreicht. Dafür muss man etwas wagen. Seine Komfortzone verlassen.

*Noch ein kleiner Hinweis: Unsere Empfehlungen enthalten Affiliate-Links des Anbieters Amazon. Wenn Ihr über diese Links z. B. ein Buch kauft, erhalten wir eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Stimme der Verwendung von Cookies zu, wenn Du die Webseite weiter nutzt. Mehr Informationen

Für eine uneingeschränkte Nutzung der FF&-Webseite werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Deine ausdrückliche Zustimmung. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhältst Du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Schließen